Deutsch Lernen mit digitaler Unterstützung

Mit einem Fachforum gab das Kommunale Integrationszentrum (KI) Oberbergischer Kreis kürzlich Impulse zum Thema "Deutsch als Zielsprache" (DaZ). Lehrerinnen und Lehrer, die neu zugewanderte Kinder und Jugendliche unterrichten, erfuhren in Wipperfürth mehr über digital unterstütztes Lernen. Sigurd Mahr und Stephan Dreisbach, Medienberater des Kompetenzteams für die Lehrerfortbildung, informierten zu den technischen Voraussetzungen dafür. Stefanie Überjahn von der Privatschule "Villa Wewersbusch" in Velbert referierte über den Einsatz von Tablets als Lehr- und Lernwerkzeug. Im Fokus stand der Unterricht von sprachheterogenen Klassen, der mit Apps und Online-Programmen unterstützt werden kann. Während des Fachforums machten sich 18 Lehrkräfte mit den Geräten als Lehrmittel vertraut und erprobten die vorgestellten Anwendungen. Ihre Schülerinnen und Schüler profitieren ebenfalls von den elektronischen Helfern. So werden das Vokabellernen und die Textübersetzung vor allem für die Kinder und Jugendliche erleichtert, die noch nicht gut Deutsch sprechen. Darüber hinaus können mit den Geräten kleine Bücher, Filme oder Vorträge erstellt werden. Gearbeitet wird stets im persönlichen Lerntempo, was besonders zur individuellen Förderung in integrativen Klassen beiträgt. Weitere Veranstaltung in Nümbrecht: Das KI lädt interessierte Lehrkräfte am Mittwoch, 14. Dezember 2016 zu einem weiteren Fachforum unter dem Titel "DaZ ( Deutsch als Zielsprache) - Lernen digital unterstützt" ein. Die Veranstaltung findet von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr im Homburgischen Gymnasium Nümbrecht statt. Anmeldungen nimmt das Sekretariat KI unter E-Mail an komintvws@obk.de und Telefon 02261 88-1242 entgegen.