Impulse gegen Rechts: Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Hilfestellung im Umgang mit rechtsorientierten Jugendlichen geben das Kreisjugendamt und das
Jugendamt der Stadt Wiehl vom 13. bis 15. November 2017.

„VIR“ steht für „Veränderungsimpulse setzen bei rechtsorientierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen“. Das Kreisjugendamt und das Jugendamt der Stadt Wiehl präsentieren das Konzept vom 13. bis 15. November 2017 im Rahmen einer Fortbildung.

Die Kreisjugendpflegerin Heike Haude und der Stadtjugendpfleger Jens Schierling vermittelen als VIR-Trainer Strategien und Methoden, um im Umgang mit der Zielgruppe authentisch und professionell reagieren zu können. Sie geben unter anderem Grundlagen der motivierenden
Gesprächsführung sowie Hintergrundinformationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Vorurteilen und Formen von Rassimsus und Rechtsextremismus weiter.

Die Schulung wird im Jugendheim des CVJM Oberwiehl durchgeführt und richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulsozialarbeit, der Jugendhilfe, von Sportvereinen und an Lehrkräfte. Mit der dreitägigen Weiterbildung sollen die
Anwenderinnen und Anwender in die Lage versetzt werden, Jugendliche und junge Erwachsene zu einer Veränderung zu ermutigen und den Prozess der Veränderung begleitend zu unterstützen.

Anmeldungen für die Schulung nimmt Heike Haude vom Kreisjugendamt bis zum 19. Oktober 2017 unter E-Mail an heike.haude@obk.de entgegen. Der Kostenbeitrag für die Fortbildung beträgt 75 € inklusive Verpflegung.

Der Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Informationen kann als PDF-Dokument hier eingesehen und heruntergeladen werden.