Wir lassen keinen Flüchtling allein!

Asylbewerber brauchen nicht nur materielle Hilfe. Genauso wichtig ist persönliche Zuwendung, die jedem von ihnen zeigt: Hier bist du in Sicherheit. Hier bist du willkommen. Wir lassen dich nicht allein. Bei dieser Aufgabe kann jeder mithelfen. Auch Sie. Denn Art und Umfang des Engagements richten sich ganz nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten.

Sie können zum Beispiel:

  • Als Ansprechpartner bei Alltagsproblemen helfen
  • Einfach zuhören und Anteil nehmen
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung (Ausflug, Picknick etc.) anbieten
  • Kontakte (z. B. Vereine‚ Ämter, Fachleute) vermitteln

Solche Patenschaften sind deshalb so wichtig, weil fast alle Flüchtlinge die sozialen Kontakte innerhalb ihrer oft weit verzweigten Familienverbände in der Heimat vermissen. Stattdessen sind sie in fremder Umgebung mit einer für sie undurchsichtigen gesellschaftlichen und staatlichen Ordnung konfrontiert. Integration kann in diesem Umfeld nur gelingen, wenn wir aktiv bei der notwendigen Anpassung mithelfen. Jeder einzelne Flüchtling, jede Familie, die hier bei uns in Marienheide untergekommen ist, braucht – vor allem in den ersten Monaten – die Unterstützung durch einen Menschen vor Ort.

In den Herkunftsländern der Flüchtlinge, die wir aufgenommen haben, stellt Gastfreundschaft traditionell einen hohen Wert dar. Wenn Sie Flüchtlinge zu sich nach Hause einladen, knüpfen Sie an diese Tradition an und zeigen: Hier bei uns seid ihr willkommen. Aber denken Sie auch immer daran, dass es allein bei Ihnen liegt, auf welche Art und mit welchem Zeitaufwand Sie sich einbringen. Dazu gehört auch, dass Sie Ihr Engagement jederzeit ohne Begründung unterbrechen oder ganz beenden können.

Sie möchten Kontakt zu einem einzelnen Flüchtling oder einer Familie in Marienheide aufnehmen? Näheres erfahren Sie bei: Frau Anette Molter, Sozialamt der Gemeinde Marienheide, Telefon 02264/4044110.

So können Sie helfen