Im Café Vielfalt ist jede/r willkommen

Eingetragen bei: Allgemeine News, Cafe Vielfalt | 0

 

Der Name ist Programm: Im Café Vielfalt treffen sich geflüchtete Menschen unterschiedlicher Nationen mit Einheimischen aus Marienheide und Umgebung. Vielfalt stand auch als Motto über dem Sommerfest, das Gäste und Personal des Cafés am 30. Juni zusammen mit dem Zentrum für Inklusion feierten.

Inzwischen besteht das Café fast ein Jahr. Im September 2017 begrüßte Leiterin Annegret Schuster in den Räumen an der Bahnhofstraße 4 die ersten Gäste. Marienheider hatten aus der Zeitung von dem neuen Treffpunkt erfahren, unter Flüchtlingsfamilien machte die Nachricht per Mund-zu-Mund-Propaganda die Runde.

Zweimal im Monat, am ersten und dritten Dienstag, herrscht dort von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr reges Leben. Beim gemeinsamen Essen und Trinken, gespendet von Geschäften in der Nachbarschaft, ergibt sich Gelegenheit zum zwanglosen Plausch, während die Kinder basteln oder den Vorrat an Gesellschaftspielen nutzen.

Die anfänglich enormen Besucherzahlen, die fast die räumlichen und personellen Möglichkeiten gesprengt hätten, ebbten erst mit der Grippewelle im Winter ab. Inzwischen hat sich der Besuch bei durchschnittlich 20 Geflüchteten und einem halben Dutzend Marienheidern eingependelt, die über den Nachmittag im Café Vielfalt vorbeischauen.

Annegret Schuster ist ausgebildete Erzieherin und bringt Erfahrungen aus dem offenen Elterncafé der Caritas mit. Unterstützt wird sie unter anderem von Christel Göldner und Marita Hein, die auch beim Sommerfest tüchtig mit anpackten. Internationale Vielfalt bot das reichhaltige Büffet mit herzhaften und süßen Spezialitäten von Serbien über Syrien bis zu den Philippinen. Ähnlich vielfältig waren die Tanzdarbietungen mit Bauchtanz, philippinischen und thailändischen Tänzen.

Ich mache das total gerne“, strahlte Annegret Schuster und meinte damit nicht nur das Feiern, sondern auch den „normalen“ Betrieb im Café. „Ich würde mir nur wünschen, dass noch mehr Marienheider den Weg zu uns finden. Im Café Vielfalt ist wirklich jede und jeder willkommen.“

Hartmut Wendscheck